Rührkuchen und Muffins

Zutaten:

2 Tassen Mehl (Weizen-, Dinkel- oder Weizenvollkorn, ggfs. auch gemischt)

1 gut gehäufter TL Backpulver

1 Päckchen Vanillezucker (ggfs. weglassen)

1 Tasse Sojamilch

3/4 bis 1 Tasse Zucker (nach Süsshunger)

1/2 Tasse neutrales Pflanzenöl (etwa Raps) oder 115 Gramm Margarine (auf Zimmertemperatur)

Weitere Zutaten entsprechend der Varianten wählen (s.u.)

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Kuchenform bzw. das Muffinblech vorbereiten. Der Teig ist ausgelegt für eine normal grosse Kuchenform (Kasten- oder Gugelhupfform) oder ein 12er Muffinblech. Die Kuchenform oder das Muffinblech einölen und mit Mehl einstauben. Das Muffinblech kann man stattdessen auch mit Muffinförmchen aus Papier bestücken, was ich bevorzuge.

2. Mehl und Backpulver in eine grosse Rührschüssel sieben.

3. Zucker und Vanillezucker dazugeben und vermischen.

4.1 Falls man Öl verwendet: In einem anderen Gefäss Sojamilch und Öl vermischen. Die Flüssigkeit in die Rührschüssel zum Mehl dazugeben und verrühren. Bei der Verwendung von Öl muss man darauf achten, den Teig nicht zu stark zu mischen. Es empfiehlt sich die Verwendung eines Schneebesens. Den Teig nur gerade so vermischen, dass es keine Klümpchen mehr gibt.

4.2 Falls man Margarine verwendet: Die Margarine auf Zimmertemperatur und die Sojamilch direkt in die Rührschüssel zum Mehl geben und verrühren. Hier kann man ein Handrührgerät verwenden, aber es geht ebenfalls gut mit einem Schneebesen. Hier ebenfalls den Teig nur gerade so vermischen, dass es keine Klümpchen mehr gibt.

5. Den Teig in die Kuchenform geben oder auf das Muffinblech verteilen. Den Kuchen im Ofen ca. 50-55 Minuten backen. Die Muffins brauchen lediglich ca. 20-25 Minuten.

6. Nach der angegebenen Zeit mit einem Zahnstocher, Schaschlikstäbchen oder Messer testen, ob der Kuchen durchgebacken ist. In die Mitte des Gebäcks piksen. Haftet Teig daran, muss der Kuchen noch einige Minuten backen. Haftet kein Teig daran, den Kuchen aus dem Ofen nehmen.

7. Den Kuchen mindestens 20 Minuten in der Form auskühlen lassen. Die Muffins sollte man nach ca. 10 Minuten aus der Form lösen.

Varianten:

Der Kuchenteig dient als Ausgangsbasis diverser anderer Kuchensorten. Er kann etwa als Zitronenkuchen, Marmorkuchen, etc. zubereitet werden.

Zitronenkuchen: Die Schale einer Zitrone (bio, ungewachst, heiss abgewaschen) mit einem Zestenreisser entfernen und fein hacken. Alternativ die Schale abreiben. Saft der Zitrone auspressen. Die feingehackte Schale und den Saft in Schritt 4 zu der Sojamilch geben und wie im Rezept angegeben verfahren.

Das Rezept wird um weitere Varianten und Bilder ergänzt.

 
Log in to add a comment